Stadtführungen in Fürstenfeldbruck

Es wurde eine Führung gefunden:

  1. Aus dem Markt Bruck und dem Kloster Fürstenfeld wird die Stadt Fürstenfeldbruck

Aus dem Markt Bruck und dem Kloster Fürstenfeld wird die Stadt Fürstenfeldbruck

Stadtführung Fürstenfeldbruck

Die Führung beleuchtet die Verbindung des Marktes Bruck mit dem Kloster Fürstenfeld, aus der erst 1908 Fürstenfeldbruck wurde. Die über Jahrhunderte dauernde Schicksalsgemeinschaft seit der Gründung des Zisterzienserklosters Fürstenfeld im Jahre 1263 bis zur Säkularisation 1803 hat den Ort geprägt. Nach der Eröffnung der Eisenbahnlinie 1873 wurde Bruck zum begehrten Ausflugsort für Sommerfrischler und Rodler und zahlreiche Klünstler bauten sich am Amperufer prächtige Villen. In der schmucken Altstadt besuchen wir die älteste Kirche, St, Magdalena, die Wallfahrtskirche St. Leonhard mit ihrer barocken Ausstattung, wir gehen zum alten Rathaus, über den Marktplatz zum Geburtshaus von Ferdinand Miller, zum ehemaligen Klosterrichterhaus, vorbei am traditionsreichen Hotel Post und zur Brücke, die dem Ort einst den Namen gab. An der Amper entlang streifen wir dann die Aumühle mit ihren beeindruckenden Gebäuden, die Floßlände und kommen schließlich zum Klostergelände, wo sowohl die Klostergeschichte und die Funktion der Gebäude erläuert werden. Zum Abschluss gehen wir in die eheamlige Zisterzienserabteikirche Fürstenfeld, die zu den größten und schönsten Barockkirchen Bayerns zählt. Neben den Brüdern Cosmas und Egid Quirin Asam haben an ihrer Ausstattung bedeutende Künstler der Zeit mitgewirkt. Für die dargestellte Führung sind 150 Minuten angesetzt. Es gibt auch kürzere Stadtührungen, entweder den klassischen Stadtrundgang ohne Kloster (90 Minuten) oder den kleinen Altstadtspaziergang (60 Minuten) oder nur das Klosterareal im Detail (60 Minuten) Falls eine ausführliche Kirchenführung gewünscht wird, müsste diese beim Pfarrverband Fürstenfeld separat gebucht werden. (08141-50160) Weiter biete ich von Mai bis Oktober Gruppenwanderungen vom Nikolausberg über den Engelsberg zum Kloster Fürstenfeld an. Näheres dazu auf Anfrage.